HESSISCHE EINZELMEISTERSCHAFT 2016

04./05. - 08.Mai 2016

        

  Meisterturnier: Zude gewinnt mit 6,5/9, Zweiter Platz Kersten und Carow mit 6/9 *** A-Turnier: Erste Lelumees, Hahn, Meyer, Khudovekov *** B-Turnier: Erster Polak, Zweite Neubauer, Scholz, Henninger *** C-Turnier: Erster Hübner, Zweiter Wendel, Dritter Hagner und Urbach
Letzter Stand: 26. Juni 2016

Wir begrüßen Sie auf der Turnierseite der Offenen Hessischen Einzelmeisterschaft 2016

Die Meisterschaften finden statt in der Zeit vom 04./05. Mai bis 08. Mai 2016 in der Stadthalle Flörsheim. Wir würden uns freuen Sie auf diesem Turnier als Teilnehmer oder auch Zuschauer begrüßen zu dürfen.

Turnierausrichter: Hessischer Schachverband und der Schachclub Flörsheim 1921
Schirmherr: Michael Antenbrink, Bürgermeister der Stadt Flörsheim am Main

Alle Informationen zu diesem Wettbewerb finden Sie in den verschiedenen Rubriken dieser Seite.


    Rangliste Meister:  hier   

    Rangliste  A  B  C

    Offizielle Auswertungen und Bildergalerien / Videos  siehe  bei den Turnierinformationen

    PGN-Datei mit allen Partien des A-,B-,C-Turniers (~0,5 MB)  hier

Tag 4 - Arno Zude neuer Hessenmeister 2016 !! – Schachclub Flörsheim mit der silbernen Ehrennadel geehrt !!

Tag der Entscheidungen in der letzten Runde
– In der Meisterklasse kommt es zum erwartenden Showdown. Nach einem spannenden Finish gelang IM Arno Zude als einziger des führenden Quartetts seine Partie im Fernduell zu gewinnen. Neuer Hessenmeister 2016 ist damit Arno Zude !!!  Ohne Zweifel, Arno hat diesen Titel absolut verdient. Mit vier Siegen, ungeschlagen in neun Runden und einer ELO-Turnierleistung von 2468 - das ist absolut titelwürdig. Herzlichen Glückwunsch zum Titelgewinn und dieser außergewöhnlichen Leistung !



Weniger spannend aber dafür umso bemerkenswerter verlief die Frauen-Hessenmeisterschaft. Hochverdient der Sieg von Annelen Carow, die im Haifischbecken der Meisterklasse antrat und mit stolzen vier Punkten eine ganz starke Leistung bot. Eine Hessenmeisterin wurde jedoch eine andere. Die beste Hessin im Turnier wurde Jasmin Breitwieser aus der Gruppe A, die mit einer Leistungsperformance von 1944 ihre Verfolgerin aus Gruppe B Yvonne Mao mit 1933 knapp auf Abstand halten konnte. Gratulation an alle drei Spielerinnen !


In der Gruppe A ging es wiederrum sehr spannend zu. Nach einem Remis zwischen den beiden Führenden Brait Lelumees  und Kai-Christian Meyer konnte das Verfolgerfeld mit einem Sieg aufschließen. Vier Spieler gingen mit 5,5 Punkten durch das Ziel, die Feinwertung in Form der Buchholzzahl musste daher die Entscheidung über die Platzierung bringen.  Brait Lelumees war schließlich der glückliche und strahlende Gruppensieger vor Florian Hahn auf Platz 2.


Die Gruppe B kam es zu einem echten Endspiel um den Gruppensieg zwischen Robert Neubauer und Elias Polak. Ein Remis hätte dem führenden Robert gereicht doch Elias nutzte seine Chance und zog mit einem Sieg an ihm vorbei. Mit einem großartigen Score von 6 Punkten aus 7 Runden gewann Elias Polak damit überzeugend die Gruppe B.




In der Gruppe C ging als strahlender Sieger und zur großen Freude des Veranstalter ein Flörsheimer als Sieger hervor. Kai Hübner hatte am Ende aufgrund seiner hohen Buchholzwertung die Nase hauchdünn vorne, vor Joachim Wendel, ebenfalls 6 Punkte. Der dritte Platz ging an den erst 8jährigen Bennet Hagner, der bis zur letzten Runde die Gruppe anführte.




Ehrennadel in Silber für den 1. Vorsitzenden des Schachclub Flörsheim
Na das war eine gelungene Überraschung des Hessischen Schachpräsidenten Thorsten Ostermeier als dieser nach der Abschlussrede des 1. Vorsitzenden Wolfgang Ruppert ihm die Ehrennadel in Silber überreichte. Ostermeier dankte ihm für die in allen Belangen vorbildliche Organisation. Dabei stellte er insbesondere die moderne sehr informative und vor allem auch brandaktuelle Turnierseite in den Vordergrund wie auch eine gelungene mediale Zusammenfassung der Turniervortage als Clip, die den Teilnehmern vor den einzelnen Runden präsentiert wurden, und die er bislang so auf Schachturniere noch nicht gesehen hatte. Eine tolle Werbung für die Hessenmeisterschaft !

Tag 3

Das Turnier geht langsam aber sicher auf die Zielgerade. In der Meisterklasse laufen gleich vier Spieler Kopf an Kopf mit je 5,5 Punkten auf das Ziel zu. Uwe Kersten, Johannes Carow, Sven Telljohann und Arno Zude sind die heißen Anwärter auf den Hessenmeistertitel 2016. Spannung pur für die letzte Runde ist also garantiert. Und auch in der Gruppe A fällt die Entscheidung ebenfalls in der allerletzten Runde. Brait Lelumees und Kai-Christian Meyer mit je 5 Punkten führen das Feld an, dicht gefolgt von vier weiteren Spielern mit 4,5 Punkten. In der Gruppe B kann man wohl von „Matchball“ für Robert Neubauer sprechen, der alleine mit 5,5 Punkten das Feld anführt. Gleiches gilt auch in der Gruppe C. Hier liegt - man höre und staune – der 8 jährige Bennet Hagner mit 5,5 Punkten an der Spitze. Drei Verfolger mit 5 Punkten können sich aber auch noch Hoffnung auf den Gruppensieg machen.

Neben dem doppelrundigen Großkampftag stand heute Mittag als Rahmenprogramm eine Simultanveranstaltung mit der mehrmaligen deutschen Jugendmeisterin Sonja Maria Bluhm auf der Agenda. Eingeladen hatte der Vorstand der Main Taunus Jugend. 20 Jugendliche im Alter bis 14 Jahren gingen an die Bretter, am Ende hieß es jedoch 20:0 für Sonja. Neben dem sportlichen Erlebnis war auch die Fragerunde vor dem Spiel von großem Interesse bei den Jugendlichen und auch bei den Zuschauern.


2. Tag der Hessenmeisterschaft

Tag 2
der Hessenmeisterschaft und damit über die Hälfte der Partien gespielt. Lohnenswert also ein Blick auf die Zwischentabelle der einzelnen Gruppen zu werfen. In der Eliteklasse präsentiert sich Uwe Kersten bislang in einer Topform. Nach 6 Runden führt er mit 4,5 Punkten alleine die Tabelle an. Dies ist durchaus eine kleine Überraschung, aber der Vorsprung ist denkbar knapp. Mit einem halben Zähler auf der Lauer liegen Johannes Carow, Arno Zude und Johannes Dorst. In den Hauptgruppen A,B und C trennen sich nach vier gespielten Runden langsam die Spreu vom Weizen. In Gruppe A hat sich ein Trio mit 3,5 Punkten herauskristallisiert. Brait Lelumees, Florian Hahn und Timo Fucik führen die Tabelle an. In Gruppe B kommt es zum Spitzenduell zwischen den beiden mit weißer Weste spielenden Robert Neubauer und dem Flörsheimer Andreas Weber. In Gruppe C liegt Dominik Chambers mit vier Siegen an der Spitze. Bei der integrierten Frauen-Hessenmeisterschaft, die gruppenübergreifend über die Turnierleistung in DWZ ausgewertet wird, kann man stattdessen fast schon von  einer Vorentscheidung sprechen. Hier liegt fast unaufholbar Annelen Carow aus dem Meistergruppe mit einer Leistung von 2156 vorne, vor Jasmin Breitwieser 1944 (Gruppe A) und Yvonne Mao (Gruppe B) mit 1933. Der morgige Samstag verspricht also viel Spannung und man kann gespannt sein, ob die Führenden ihre bis dato tolle Leistung konservieren können….

Start des A-, B- und C-Turniers

Mit dem heutigen Tag beginnt das A-,B- und C-Turnier im grossen Saal der Stadthalle.

Bei toller Turnieratmosphäre nehmen 213 Spieler teil, womit die Hessenmeisterschaft -gegenüber den letzten Jahren- einen personellen Aufschwung erlebt.

Die derzeit Führenden sind Uwe Kersten (3/4, Meister),
Eckhard Suliga und Christian Naujoks (2/2, B-Turnier, zusammen mit 8 anderen Spielern), Karl-Jürgen Mook und Jonathan Klee (2/2, C-Turnier, ebenfalls mit 8 anderen Spielern)



“Let`s get ready to rumble….!!” Endlich geht es los, die Hessenmeisterschaft 2016 in der Kampfarena Stadthalle Flörsheim ist eröffnet ! 16 ELO Schwergewichte haben sich heute Morgen eingefunden, um in der Meisterklasse die höchste Schachkrone zu gewinnen. Der an Nummer eins gesetzte IM Hagen Pötsch, der immerhin stolze 2521 Zähler auf die Waage bringt, gehört sicherlich zum engeren Favoritenkreis genauso wie seine ELO Nachbarn FM Johannes Carow (2423), Lev Yankelevich (2416) und IM Sven Telljohann (2410). Und auch IM Arne Zude (2379) sollte man durchaus auf der Rechnung haben.

Dass jedoch hohe Wertungszahlen kein Dauer-Abo auf Siege bedeutet, konnte man direkt in der 1. Runde erfahren. Auch wenn die Favoriten nicht KO gingen, so gab es dennoch einige bemerkenswerte Überraschungen: An Brett 1 erkämpfte sich Johannes Dorst (2245) ein Remis gegen Pötsch und selbiges Ergebnis gelang Denis Mager (2226) gegen Yankelevich wie auch der einzigen Frau im Feld WFM Annelen Carow (2069) gegen den mit knapp 200 Punkten stärkeren FM Hans-Jörg Cordes. Ein spannendes Meisterturnier deutet sich also bereits nach der 1. Runde an….! Und wer live nicht vor Ort sein konnte, dem kann geholfen werden ! Die Partien der 1. Runde stehen bereits zum Nachspielen zur Verfügung ! Schachherz was willst du mehr ..!

Rahmenprogramm: Simultanveranstaltung mit WFM Sonja Maria Bluhm (ELO: 2229 und mehrfache Deutsche Jugendmeisterin) am Samstag den 7.Mai ab 13.30 Uhr


Im Zuge des Kaderaufbaus für Jugendliche im MTS Bezirk findet eine Sichtungsveranstaltung im Rahmen der Hessenmeisterschaft statt.

Ort: Stadthalle Flörsheim

Teilnehmer: begrenzt auf 30 Jugendliche des MTS Bezirkes bis Altersklasse U14

Programm:  Vorab kleine Kennenlern /-Fragerunde mit  Sonja.  Im Anschluss: Beginn des Simultanturnieres um spätestens 14.00 Uhr

Anmeldung: bitte hier vornehmen

Rückfragen an wruppert@freenet.de


Turnierinformationen

Ausschreibung

Anmeldeformular   

Kontaktdaten

Austragungsort & Unterbringung

Mediathek

inoffizielle DWZ-Auswertung: Meister  A   B   C

inoffizielle ELO-Auswertung: Meister   A   B   C

    offizielle ELO-Auswertung: Meister   A   B  C

offizielle DWZ-Auswertung: Meister  A  B  C

 

Schach Links

Deutscher Schachbund

Hess. Schachverband

MTS Schachverband

Schachclub Flörsheim 1921




Schach Ranglisten

Live Welt Top 10

DWZ - Datenbank

ELO - Datenbank

DWZ - Rechner